US-Wahl angelaufen – Steinmeier froh über Ende des Wahlkampfs

Washington (dts Nachrichtenagentur) – In den USA haben am Dienstag die Präsidentschaftswahlen begonnen. Bis zum Nachmittag deutscher Zeit hatten in rund der Hälfte der US-Bundesstaaten die Wahllokale geöffnet, in Kalifornien und Alaska öffnen die Wahllokale erst um 18:00 Uhr deutscher Zeit, zwei Stunden später dann auf Hawaii. Die Präsidentschaftskandidaten von Demokraten und Republikanern, Hillary Clinton und Donald Trump, warben bis zuletzt um jede Stimme.

Umfragen sagen einen knappen Ausgang voraus. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier äußerte sich unterdessen erleichtert über das Ende des Wahlkampfs. „Dieser Wahlkampf hat ein gespaltenes Land hinterlassen“, sagte er am Dienstag. „Es wird für jeden US-amerikanischen Präsidenten schwer sein, die Gräben zu überbrücken, die zwischen den politischen Lagern noch tiefer geworden sind.“ Das zukünftige außenpolitische Verhältnis der USA zu Europa und zu Deutschland werde man absehen können, sobald außenpolitische Programme erkennbar seien, so der Außenminister weiter.

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur