US-Staranwalt droht Volkswagen mit Klagewelle

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der US-Staranwalt Michael Hausfeld hat dem Volkswagen-Konzern mit einer Klagewelle enttäuschter Kunden gedroht. Falls das Unternehmen nicht bald auf sein Gesprächsangebot eingehe, werde er seinen Zehntausenden Mandanten in ganz Europa zur gerichtlichen Auseinandersetzung raten, sagte Hausfeld dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Er rechne außerdem mit erheblich mehr VW-Kunden, die sich an seine europäischen Kanzleien wenden könnten.

„Wir haben noch keine offizielle Registrierungskampagne gestartet“, begründete der Jurist diese Einschätzung. Hausfeld sagte weiter, er rechne damit, dass als Folge der Volkswagen-Affäre möglicherweise künftig auch Massenklagen in Europa möglich würden. Alleine in Deutschland seien 2,5 Millionen Diesel-Fahrzeuge von der Affäre betroffen. „Ich kenne kein Gerichtssystem weltweit, das sich von so vielen Klagen verstopfen lassen will“, sagte Hausfeld. Der Jurist hatte unter anderem Milliardensummen zur Entschädigung von Umweltopfern in Alaska durchgesetzt. Auch die Rückgabe heimlich von Schweizer Banken einbehaltener Gelder von Holocaust-Opfern an deren Erben war Folge einer Klage Hausfelds.

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur