US-Privatflugzeug dringt in kubanischen Luftraum ein

New York – Ein US-Privatflugzeug ist am Freitag in den kubanischen Luftraum eingedrungen. Zuvor war es von US-Kampfjets begleitet worden, da der Pilot der Maschine vom Typ Socata TBM-700 nicht auf eine Kontaktaufnahme reagiert habe, teilte das Nordamerikanisches Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando (NORAD) mit. Die US-Kampfjets seien dem Privatflugzeug nicht in den kubanischen Luftraum gefolgt, der Weiterflug der Maschine werde jedoch sowohl von den kubanischen als auch von den US-Behörden genau verfolgt.

Die zwei Piloten an Bord waren offenbar bewusstlos geworden, berichtet der Sender CNN. Mögliche Ursache sei ein Druckabfall – dafür spreche auch, dass die Fenster der Maschine vereist seien. Dem Bericht zufolge droht die Maschine abzustürzen, da der Treibstoff knapp wird.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige