US-Luftwaffe fliegt neue Angriffe im Irak

US-Kampfflugzeug bei Start von Flugzeugträger, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Kampfflugzeug bei Start von Flugzeugträger, über dts Nachrichtenagentur

Washington/Bagdad – Die US-Luftwaffe hat am Wochenende neue Angriffe auf Stellungen des „Islamischen Staates“ im Norden und Westen des Iraks geflogen. Die Ziele sollen in der Umgebung des Haditha-Staudammes und um die Stadt Arbil gelegen haben, berichtet die „Voice of America“. Kurdische Milizen, die in enger Abstimmung mit den USA gegen das Kalifat vorgehen, nutzten die Angriffe für Geländegewinne.

Die US-Luftunterstützung mache einen „großen Unterschied“, so ein Sprecher. Man habe einen wichtigen Berg eingenommen, dessen Eroberungen wichtig für die Befreiung der irakischen Metropole Mossul sein soll. Mit den Angriffen auf IS-Stellungen am Haditha-Damm soll verhindert werden, dass der Damm den Milizen in die Hände fällt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige