US-Luftfahrtbehörde verbietet Airlines Flüge über Syrien

Washington – Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat den Fluggesellschaften in den USA Flüge über Syrien bis auf Weiteres verboten. Der anhaltende bewaffnete Konflikt stelle eine ernstzunehmende Bedrohung für die zivile Luftfahrt dar, teilte die Behörde mit. Extremistische Gruppierungen besäßen Luftabwehrraketen, mit denen sie bereits syrische Militärflugzeuge abgeschossen hätten.

Zudem habe es Drohungen gegen Zivilflugzeuge, die Syrien anflögen, gegeben. Bereits zuvor hatte die FAA vor Flügen über das Land, in dem seit mehr als drei Jahren Bürgerkrieg herrscht, gewarnt. Erst Anfang August hatte die FAA Flüge über den Irak verboten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige