US-Luftfahrtbehörde hebt Landeverbot für Tel Aviv auf

Washington – Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat das Landeverbot für den Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv wieder aufgehoben. Die 24-stündige Verlängerung, die am Mittwoch bekanntgegeben worden war, sei annulliert worden, teilte die US-Behörde mit. Zugleich warnte die FAA vor den anhaltenden Kämpfen im nahe gelegenen Gazastreifen und vor einer „sehr wechselhaften Situation“.

Die israelische Regierung begrüßte die Entscheidung der US-Luftfahrtbehörde: Israels Transportminister Israel Katz sprach von einer „sehr wichtigen Entscheidung“. Die israelische Regierung habe die USA zuvor „auf allen Ebenen“ davon zu überzeugen versucht, das Flugverbot wieder aufzuheben. „Wir haben erklärt, wie sicher der Himmel über Israel ist, wie sicher der Flughafen ist“, sagte Katz dem israelischen Rundfunk. Sein Land sei auch in Kontakt mit den Europäern, „damit sie Israel auch wieder anfliegen“, so der Transportminister weiter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige