US-Firma will in Berlin Elektroautos aus dem 3D-Drucker produzieren

Elektroauto-Stromtankstelle von RWE, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Elektroauto-Stromtankstelle von RWE, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Berlin wird Standort für die Produktion von maßgeschneiderten Elektroautos aus dem 3D-Drucker: Das US-Unternehmen Local Motors will ab dem kommenden Jahr in der Hauptstadt Elektrofahrzeuge in Mini-Serien herstellen. Local-Motors-Manager Damien Declerc sagte der „Berliner Zeitung“ (Freitagsausgabe), dass in der Hauptstadt die erste Microfactory entstehen soll, in der die abgasfreien Automobile im 3D-Drucker gefertigt werden. Local Motors entwickelt Autos nach Kundenwunsch und baut kleine Serien, die in kurzer Zeit dem Auftraggeber zur Verfügung stehen.

Als Zielgruppe nannte Declerc Flottenbetreiber wie etwa Carsharing-Anbieter, die besonders coole Elektroautos wollten, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Bis 2025 sollen weltweit wenigstens 100 solcher Kleinfabriken von Local Motors entstehen, davon etwa jede fünfte in Europa. Das Europageschäft werde von Berlin aus gesteuert. „Diese Stadt ist dafür ideal“, sagte Declerc. Hier balle sich „Kreativität und großer Enthusiasmus für neue Technologien“. Berlin sei ein fruchtbares Ökosystem für Innovationen und habe viele potenzielle Kunden. Derzeit sucht das Unternehmen nach einer geeigneten Fläche für die erste Microfacotory, mit der dann auch 100 bis 120 neue Jobs entstehen würden.

Über dts Nachrichtenagentur