US-Bomber fliegt an nordkoreanischer Küste

Seoul/Washington (dts Nachrichtenagentur) – Ein US-Bomber ist nahe der Ostküste Nordkoreas entlanggeflogen, um militärische Präsenz zu zeigen. Das bestätigte das Pentagon in Washington am Samstag (Ortszeit). Demnach handelte es sich um einen Langstreckenbomber vom Typ Rockwell B-1. Dies sei geschehen, um zu demonstrieren, dass der US-Präsident „viele militärische Optionen hat“, hieß es aus dem Pentagon.

Nordkorea dürfte den Flug als starke Provokation werten.

Rockwell B-1, United States Air Force, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rockwell B-1, United States Air Force, über dts Nachrichtenagentur