US-Börsen vor Präsidentschaftswahl im Aufwind

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Tag vor der Präsidentschaftswahl deutlich zugelegt. Der Dow wurde zum Handelsende in New York mit 18.259,60 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,08 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.125 Punkten im Plus gewesen (+2,15 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 4.770 Punkten (+2,44 Prozent).

Analysten schauen mit Argusaugen auf den Ausgang der Wahl und gehen nun mehrheitlich von einem Clinton-Sieg aus. Sollte der Republikaner Trump die Wahl gewinnen erwarten viele Anleger hingegen kräftige Kursverluste an den Börsen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,10 US-Dollar (-0,40 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.281,34 US-Dollar gezahlt (-1,75 Prozent). Das entspricht einem Preis von 37,30 Euro pro Gramm.

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur