US-Börsen legen nach guten Arbeitsmarktdaten zu

New York (dts Nachrichtenagentur) – Der Dow hat am Donnerstag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 17.489,16 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,87 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.050 Punkten im Plus gewesen (+1,55 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 4.490 Punkten (+1,84 Prozent).

Starke Zahlen vom US-Arbeitsmarkt und gute Bilanzen von Unternehmen sorgten für hervorragende Stimmung. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stiegen schwächer als erwartet – nämlich um 3.000 auf 259.000 Anträge. Im Vorfeld war mit 265.000 Anträgen gerechnet worden. McDonald`s hat im dritten Quartal mit 1,3 Milliarden US-Dollar gut ein Fünftel mehr verdient, erstmals seit einem Jahr gab es wieder ein Umsatzwachstum. Ebay hat die Abspaltung von PayPal besser verkraftet als befürchtet und erzielte einen überraschend hohen Gewinn. Beide Titel machten einen Sprung nach oben. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 18.435,87 Punkten geschlossen (-0,64 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1112 US-Dollar (-2,00 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.166,02 US-Dollar gezahlt (-0,09 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,74 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagabend 48,19 US-Dollar (+0,54 Prozent).

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur