US-Börsen lassen nach – Bilanzzahlen enttäuschen

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Donnerstag etwas nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.664,89 Punkten berechnet und damit 0,34 Prozent schwächer als am vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.690 Punkten im Minus gewesen (-0,52 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.780 Punkten (-0,75 Prozent).

Als Grund wurden unter anderem die neuen Zahlen von Procter & Gamble und Philipp Morris genannt. Ihre Bilanzen konnten die Anleger nicht überzeugen, hieß es. Ein Euro kostete 1,2349 US-Dollar (-0,24 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich ebenfalls schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.345,31 US-Dollar gezahlt (-0,31 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,03 Euro pro Gramm.

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur