Urteil: Luftverkehrssteuer mit Grundgesetz vereinbar

Flugzeug mit Passagieren auf dem Rollfeld, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flugzeug mit Passagieren auf dem Rollfeld, über dts Nachrichtenagentur

Karlsruhe – Die Luftverkehrssteuer ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschied am Mittwoch, dass die Abgabe nicht gegen Grundrechte von Passagieren oder Airlines verstößt. Geklagt hatte das Land Rheinland-Pfalz, das die Abgabe für ungerecht ausgestaltet hält.

Zudem sei der Bund nicht zuständig gewesen. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hatte die Ticketsteuer im Jahr 2011 eingeführt. Sie wird auf alle in Deutschland startenden gewerblichen Passagierflüge erhoben, unabhängig davon, ob der Flug von einem deutschen oder einem ausländischen Unternehmen angeboten wird.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige