Ursberg – Tödlicher Unfall an Kiesweiher – 23-jähriger Nichtschwimmer ertrinkt

06-02-2014_unterallgaeu_lautrach_illerbeuren_polizei_taucher_einbruch_ poeppel_new-facts-eu20140206_0077

Foto: Pöppel

Mittwoch Abend, 21.05.2014, gegen 21.00 Uhr, ereignete sich ein tragischer Unfall an einem Kiesweiher östlich von Ursberg bei Krumbach, Lkrs. Günzburg. Eine Gruppe junger Männer spielte in der Nähe des Wassers mit einem Fußball. Hierbei geriet der Ball an die Böschungskante zum Seeufer. Ein 23-jähriger aus der Gruppe, versuchte den Ball noch rechtzeitig zu erwischen, bevor dieser ins Wasser rollte. Dieser Versuch misslang, so dass der Mann samt Ball die Böschung hinunter ins Wasser stürzte. Da das Ufer des See an dieser Stelle stark abfallend ist, drohte der Mann, der nicht schwimmen konnte, unterzugehen. Obwohl ein Freund sofort zu Hilfe eilte, konnte er nicht verhindern, dass der Mann unterging.
Sofort setzte ein weiterer Freund einen Notruf ab. Kurze Zeit später trafen die ersten Rettungskräfte an der Unfallstelle ein. Taucher der Wasserwacht aus Thannhausen und Krumbach gelang es, den Verunglückten zu bergen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der junge Mann später im Klinikum Krumbach.

Anzeige