Unwetter in Sachsen: Bahnstrecke zwischen Dresden und Prag gesperrt

Bad Schandau (dts Nachrichtenagentur) – Nahe der sächsischen Stadt Bad Schandau kam es infolge heftigen Regens in der Nacht zu Dienstag zu einem Erdrutsch. Teilweise wurden dadurch Bahngleise verschüttet – die Bahnstrecke zwischen Dresden und Prag ist zurzeit gesperrt. Auf etwa 200 Meter wurden die Schienen bei Schmilka mit Schlamm und Geröllmassen überspült, ein Güterzug entgleiste aufgrund der Unwetterverhältnisse, teilte die Bundespolizei mit.

Verletzt wurde niemand. Die Aufräumarbeiten dauern an – mit der Freigabe der Strecke Dresden-Prag kann ab Dienstagmittag gerechnet werden. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet. Über Mitteldeutschland waren am Montagabend kräftige Gewitter hinweggezogen.

Schiene, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schiene, über dts Nachrichtenagentur