Unternehmer Mey will für 1860 München eigenes Stadion bauen

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Münchner Unternehmer Gerhard Mey hat seine Entschlossenheit bekräftigt, den in die Fußball-Regionalliga abgestürzten TSV 1860 München wieder nach oben zu führen: Der genaue Weg sei angesichts der komplizierten Situation beim TSV noch offen, zu den Plänen gehöre aber in jedem Fall auch ein neues, eigenes Stadion, sagte Mey der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Der Stadionbau überwölbt alles und ist für den funktionierenden Business-Case 1860 unvermeidbar“, so der Unternehmer. „Ich sage es in aller Deutlichkeit: Wir bauen ein Stadion für den TSV 1860 München.“

Er habe „zwei motivierte Investoren an der Seite, die mit den Füßen scharren und sagen: Wenn du das so hinbekommst, wie du dir alles vorstellst, und wenn du persönlich vorne dran stehst bei dem Projekt 1860, dann ist es für uns hochgradig spannend, ein Stadion zu bauen“. Er sei „der Meinung, dass 40.000 Zuschauer langfristig realistisch sind“.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur