Unterelchingen – Pkw-Fahrer verliert Kontrolle über sein Fahrzeug – zwei Schwerverletzte

Lkrs. Neu-Ulm/Unterelchingen + 30.05.2013 + 13-0974    

UPDATE

Identität von Unfallopfer ungeklärt

Am Mittwoch, 30.05.2013, gegen 20.00 Uhr, wurde eine Passantin, die höchstwahrscheinlich als Fußgängerin oder Joggerin unterwegs war, bei einem Verkehrsunfall lebensbedrohlich verletzt.

Bei der Schwerverletzten handelt es sich um eine Frau im Alter von 40 bis 50 Jahren, ca. 170 cm groß, schlank mit längeren dunklem gelocktem Haar. Die Frau war mit einer khakifarbenen Jogginghose, einem schwarzen T-Shirt und einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet. Sie führte einen Schlüsselbund mit einem beigen Lederetui mit mehreren Schlüsseln unter anderem einem Pkw-Schlüssel für einen VW mit. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Neu-Ulm um Hinweise zur Klärung der Identität des schwer verletzten Unfallopfers. Hinweise zu der Identität sowie zum Unfallhergang werden von der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731/8013-0, erbeten.

30-05-2013 unterelchingen pkw-fahrer kontrolle-verloren joggerin laterne schwerer-unfall zwiebler new-facts-eu20130530 titel

Ein Pkw-Fahrer kam am Ortseingang von Unterelchingen am Donnerstagabend, 30.05.2013, gegen 20.00 Uhr, nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen eine Straßenlaterne und im Anschluss gegen einen geparkten Pkw.

Nachdem er noch eine Hecke durchbrochen hatte blieb das Fahrzeug auf dem Grundstück eines Anwesens stehen.
Der Pkw-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden.
Die Straßenlaterne wurde abgerissen und ca. 15 m weggeschleudert. Bei dem Unfall wurde eine unbeteiligte Passantin schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ in das Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen werden. Vermutlich wurde sie von dem außer Kontrolle geratenen Pkw erfasst.
Der 76-jährige Pkw-Fahrer wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Ulm eingeliefert.
Da der Unfallhergang noch unklar ist und bislang keine Zeugenaussagen vorliegen, ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Unfallanalytikers an.

 

 

Anzeige