Unterbrechung der Bundestagssitzung wird verlängert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundestagssitzung, die am Donnerstagmittag wegen einer getrennten Sondersetzung der CDU/CSU-Fraktion ursprünglich bis 13:30 Uhr unterbrochen wurde, soll erst 15 Uhr weitergehen. Medienberichten zufolge gibt es innerhalb der Parteien noch Beratungsbedarf. Grund für die Sondersitzung ist der Asylstreit zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU).

Der CSU-Chef will bereits im Ausland registrierte Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen, die Kanzlerin will eine europäische Lösung. Laut eines Berichts des Nachrichtensenders n-tv will die CSU in der Asylfrage eine Entscheidung erzwingen. Demnach will sie für Freitag eine Fraktionssitzung ansetzen lassen, wo über Seehofers Masterplan abgestimmt werden soll.

CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über dts Nachrichtenagentur