Unterallgäuer Feuerwehrjugendwarte ziehen Jahresbilanz in Klosterbeuren

v.l. Franz Gaum, Leo Krywult, Stefan Albrecht, Andreas Thiel und Tobias Reiber Foto: Kreisbrandinspektion Unterallgäu

v.l. Franz Gaum, Leo Krywult, Stefan Albrecht, Andreas Thiel und Tobias Reiber
Foto: Kreisbrandinspektion Unterallgäu

Bei der diesjährigen Jugendwartbesprechung der Jugendfeuerwehr Unterallgäu konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Thiel zum  Stichtag zum 01.01.2014 von 36 Jugendfeuerwehren, mit 442 Jugendlichen, davon 91 Mädchen,  (Jugendliche  von 12 bis 18 Jahren, neu ist die Jugendfeuerwehr Oberrieden im Unterallgäu) berichten. Es wurde in Ottobeuren, Siebnach und Erkheim jeweils die Bayerische Jugendspange erfolgreich abgelegt.
 
Das Jubiläum für 20 Jahre Jugendfeuerwehr feierten dieses Jahr die Jugendfeuerwehren Fellheim und Memmingerberg. Bei der Segnung des neuen Gerätewagen-Logistik fand in Babenhausen ein Wettkampf der Jugend statt. Ein Hüttenwochenende zur Kameradschaftspflege wurde vom 04.03. – 16.03.2014 wieder  die Jörg-Alpe am Grünten besucht. Hier konnten die teilnehmenden JugendwarteInnen und Gäste neben Wandern oder Sonnenbaden auch ihre Erfahrungen in der Jugendarbeit austauschen und vertiefen.
 
Der Kreisfeuerwehrtag und Kreisjugendfeuerwehrtag am 18.05.2014 war bei Kaiserwetter ein großer Erfolg. 101 Jugendliche konnten die Jugendflamme Stufe 1 ablegen. Beim diesjährigen Aktionstag der Jugendfeuerwehr Schwaben ging der Edgar-Ruprecht-Pokal ins Unterallgäu zur Jugendfeuerwehr Babenhausen. Die Mannschaft „Babenhausen 1“ erreichte unter großem Applaus den 1. Platz im Wettbewerb. Weiterhin stellten sich noch zwei Mannschaften aus Babenhausen und eine aus Klosterbeuren den gestellten Aufgaben.
 
Auf nach Flensburg – hieß die Devise des diesjährigen Kreiszeltlagers der Jugendfeuerwehr Unterallgäu. 138 Teilnehmer waren insgesamt 2.000 Kilometer unterwegs, um gemeinsam den Austausch zwischen Dänemark und Deutschland, Schleswig-Holstein und Bayern sowie Flensburg und Unterallgäu zu fördern und die Kameradschaft zu stärken. Unter anderem mit einer Besichtigung der Feuerwehr Apenrade, einer Lagerolympiade, Schifffahrt und Baden in der Ostsee oder als besonderes Highlight:  Die Abnahme der schleswig-holsteinischen Jugendflamme, was allen Jugendlichen eine weitere in Deutschland einzigartige Auszeichnung verschaffte. Die Wärme und Offenheit der Flensburger, die unter großen Anstrengungen für Zelte, Verpflegung und Unterhaltung sorgten, begeisterte alle Jugendlichen. Auch Kreisbrandrat Franz Gaum wollte es sich nicht nehmen lassen, einer solchen Unternehmung beizuwohnen.
 
Für die JugendwarteInnen fand die Frühjahrsdienstversammlung am 27.03.2014  in Memmingerberg mit einer Besichtigung der Justizvollzugsanstalt Memmingen  statt.  Für das Hüttenwochenende auf der Jörg-Alpe ist 2015 ein zwei Tage Ausflug für JugendwarteInnen nach Rust und in den Schwarzwald als Dank für ihre  zahlreichen Dienststunden für unsere Jugendarbeit geplant. Vom 10.07. – 12.07.2015 wird das Zeltlager in Babenhausen stattfinden.
 
Stefan Albrecht berichtet anschließend über die Deutsche Jugendspange, welche 2015 zentral im Landkreis zur Abnahme angeboten werden soll. Geehrt wurden danach für ihren Einsatz für die Jugendfeuerwehr Unterallgäu Kreisbrandinspektor Leo Krywult und Abnahmeberechtigter Stefan Albrecht mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in silber.
 
Abschließend bedankte sich Kreisbrandrat Franz Gaum bei allen JugendwartInnen und Andreas Thiel mit Stellvertreter Tobias Reiber mit Team für die sehr gute Jugendarbeit im Jahr 2014.