Unterallgäu/Biberach – Dieseldiebstahl kommt in Mode

Lkrs. Unterallgäu/Lkrs. Biberach | 04.04.2012 | 12-0749

polizist-76Dieseldiebstähle haben derzeit im Landkreis Unterallgäu, hier vor allem im Bereich Mindelheim und Bad Wörishofen und auch im Landkreis Biberach, erheblich zugenommen.

In der Nacht von Montag, 02.04.2012, auf Dienstag wurden aus einem Bagger, der auf einer Baustelle am südwestlichen Ortsrand von Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, abgestellt war, rund 300 Liter Diesel im Wert von ca. 450 Euro abgesaugt. Wer verdächtigte Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte mit der Polizeiinspektion Mindelheim unter der Telefon 08261/7685-0 in Verbindung setzen.

Im Laufe des Wochenendes, 30.03. bis 02.04.2012, suchten Unbekannte in der Leutkircher Straße in llerbachen, Lkrs. Biberach, das Gelände eines Bauunternehmens auf. An vier der dort geparkten Fahrzeuge wurden die unverschlossenen Tankdeckel geöffnet und insgesamt 270 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt.  

In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen verschwanden aus einem in einer Kiesgrube bei Kirchdorf stehenden Radlader etwa 150 Liter Diesel. Der verschlossene Tankdeckel wurde aufgebrochen.

In Ingoldingen war  am Wochenende eine Spedition von einem Kraftstoffdiebstahl betroffen. Nach Aufbrechen des Tankschlosses zapften die Täter rund 300 Liter Diesel aus dem Tank eines Lastwagens. In allen drei Fällen gibt es bislang keinerlei Täterhinweise, so die Polizeidirektion Biberach/Riss.

Anzeige