Unterallgäu-Westerheim – Alexander Möbus Kandidat zur Wahl des Kreisbrandrates

Franz Gaum

Franz Gaum

Bei der Dienstversammlung der Unterallgäuer Feuerwehrkommandanten am 01. März 2016 in Westerheim, soll der Nachfolger für den scheidenden Kreisbrandrat Franz Gaum gewählt werden. Franz Gaum geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Alexander Möbus

Alexander Möbus

Als einziger Kandidat für die Nachfolge des Kreisbrandrates steht Alexander Möbus aus Mindelheim zur Wahl. Der 43-Jährige trat im Juli 1987 mit 15 Jahren in die Jugendfeuerwehr Mindelheim ein. Im Jahre 2004 wurde er dann stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mindelheim. Am 01.10.2012 wurde Alexander Möbus zum Kreisbrandinspektor Ost für den Landkreis Unterallgäu von der Dienstversammlung gewählt. Möbus arbeitet derzeit noch bei den Grob-Werken in Mindelheim. Sollte Möbus von der Dienstversammlung das Amt des Kreisbrandrates anvertraut bekommen, müsste er seine Anstellung aufgeben und ins Landratsamt wechseln. Dort wird er dann neben seiner Tätigkeit als Kreisbrandrat auch für das Bauamt tätig sein. Der vorbeugende Brandschutz und die Prüfung der Baueingaben aus brandschutztechnischer Sicht wird dann dort seine neue Aufgabe sein. Möbus hat sich bereits als Einsatzleiter und Kreisbrandinspektor bewährt. Er ist immer zur Stelle, wenn sein Funkmeldeempfänger Alarm schlägt, ob in Mindelheim oder auch in seinem Kreisbrandinspektionsbereich Ost.
Für den Landkreis Unterallgäu dürfte der junge Kreisbrandrat Alexander Möbus ein Gewinn sein. Durch den Wechsel an die Spitze des Unterallgäuer Feuerwesens hinterlässt Möbius eine freie Stelle als Kreisbrandinspektor. Auch hier ist schon eine Personalie aus Mindelheim im Gespräch.