Unterallgäu – Unwetter fordert Integrierte Leitstelle

Lkrs. Unterallgäu/Memmingen + 21.06.2012 + 12-1494

unwetter10Mit Durchzug einer Kaltfront von West nach Ost wurde das schwülwarme Wetter am Donnerstag Abend, 21.06.2012, beendet. Dies jedoch mit einer enormen Gewitterzelle, die sich westlich von Memmingen mit Starkregen und Sturmböen von teils über 100 km/h entwickelte und dann über der A 96 Richtung Mindelheim zog und von dort dann weiter Richtung Augsburg. Das kurze, heftige Wetter-Intermezzo sorgte in verschiedenen Ortsbereichen des Unterallgäus für umgestürzte Bäume, Absperrungen usw. Auch eine Brandmeldeanlage in Bad Wörishofen löst vor Schreck aus. Die zahlreichen Notrufe im Unterallgäu veranlasste die ILS Donau-Iller, erstmals die Kreiseinsatzzentrale (KEZ) Unterallgäu in Mindelheim zur Unterstützung zu alarmieren. Dadurch konnte sich die ILS auf die Annahme der Notrufe und die Alarmierung konzentrieren, die KEZ wickelte dann die Einsätze mit den alarmierten Feuerwehren ab.

 

Anzeige