Unionsfraktion: Autohersteller müssen mit offenen Karten spielen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Unionsfraktion im Bundestag hat die deutschen Automanager wegen des fortgesetzten Dieselskandals scharf kritisiert. „Es kann nicht sein, dass ständig etwas Neues rauskommt“, sagte Unionsfraktionsvize Ulrich Lange (CSU) der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Die Autohersteller müssten jetzt mit offenen Karten spielen.

Damit müssten sie endlich ihrer Verantwortung – auch gegenüber ihren Kunden – gerecht werden, so Lange. „Wir brauchen einen konstruktiven Beitrag von der Autoindustrie“, verlangte der CSU-Politiker.

Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur