Unions-Fraktionsvize: „Schwarze Null“ nicht über Bord werfen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Union will den bisherigen finanzpolitischen Kurs eines Bundeshaushalts ohne Neuverschuldung auch in einer Jamaika-Koalition fortsetzen. „Wir sollten die neue Wahlperiode nicht mit einem Sündenfall begehen und die `Schwarze Null` über Bord werfen“, sagte der Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Wichtig sei der ausgeglichene Haushalt ohne neue Schulden nicht nur für die Generationengerechtigkeit.

Es müsse auch einen Puffer für konjunkturell schlechte Zeiten geben, sagte Brinkhaus weiter. „Das setzt neuen Ausgabewünschen klare Grenzen.“

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur