Union und FDP nach erstem Sondierungstreffen zuversichtlich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat sich nach dem ersten Gespräch mit der FDP über eine mögliche Jamaika-Koalition zuversichtlich geäußert. Es sei ein „erster, sehr konstruktiver und guter Austausch“ gewesen, sagte Tauber nach einem bilateralen Treffen von Vertretern von Union und FDP in Berlin. „Nach diesem ersten Gespräch haben wir ein gutes Gefühl“, fügte er hinzu.

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sprach davon, dass die ersten Meter nach „Jamaika“ gut verlaufen seien. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer zeigte sich ebenfalls positiv gestimmt. Es sei ein „guter, zuweilen auch ein sympathischer und vom gegenseitigen Respekt geprägter“ Austausch gewesen. „Professionell, sachlich, konstruktiv und ergebnisoffen. So lief es heute in der Sondierung“, schrieb FDP-Bundesgeschäftsführer Marco Buschmann auf Twitter. Am Nachmittag werden sich Delegationen der Union und der Grünen im Gebäude der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft (DPG) treffen. Am Donnerstag wollen dann die Grünen und die FDP miteinander reden, bevor am Freitag alle beteiligten Parteien an einem Tisch sitzen sollen. Bei den Treffen in dieser Woche soll es dem Vernehmen nach vor allem darum gehen, organisatorische Dinge zu klären. Eine Regierungsbildung vor Weihnachten gilt als unwahrscheinlich.

Peter Tauber, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Tauber, über dts Nachrichtenagentur