Union lehnt "Anti-Stress-Verordnung" ab

Blonde Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Blonde Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) kann nicht auf Unterstützung der Union hoffen, um die von ihr vorgeschlagene Anti-Stress-Verordnung durchzusetzen. „Gerade heute brauchen die Unternehmer die Flexibilität ihrer Mitarbeiter“, sagte der Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder (CDU), dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Da arbeiten Menschen aus vielen Ländern der Welt an einem Projekt, manchmal 14 Tage am Stück“, sagte er.

Danach würden sie sich mehrere Tage freinehmen. „Das funktioniert alles gut“, sagte Kauder. Auch würden die Unternehmen ohnehin angesichts des Fachkräftemangels sorgsam mit ihren Mitarbeitern umgehen. „Die Notwendigkeit einer Anti-Stress-Verordnung leuchtet mir vor diesem Hintergrund nicht recht ein“, sagte Kauder.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige