Union fällt auf 39 Prozent – tiefster Stand seit der Bundestagswahl

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Woche vor der Europawahl fällt die Union auf den tiefsten Stand in der Wählergunst seit der Bundestagswahl. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid jede Woche für „Bild am Sonntag“ erhebt, liegen CDU/CSU erstmals seit September vergangenen Jahres mit 39 Prozent unter der 40-Prozent-Marke und verlieren damit einen Prozentpunkt zur Vorwoche. Um jeweils einen Prozentpunkt zulegen können AfD (jetzt 6 Prozent), FDP (auf 5 Prozent) und die Linke, die 10 Prozent erreicht.

Die SPD kommt unverändert auf 25 Prozent. Einen Punkt abgeben müssen die Grünen (jetzt 10 Prozent) und die Sonstigen (5 Prozent). Emnid befragte vom 8. bis 14. Mai insgesamt 2791 Personen.

Anzeige