Union droht mit Verschiebung von Kabinettsbeschluss für mehr Klimaschutz

Berlin – Aus Verärgerung über unzureichende Informationen des Wirtschaftsministeriums droht die Union damit, die für die kommende Woche geplante Verabschiedung des Nationalen Klima- und Energieeffizienzplans zu verschieben. „Schnelligkeit geht nicht vor Gründlichkeit“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Dienstagausgabe). Es gebe noch Gesprächsbedarf.

Der geschäftsführende Fraktionsvorstand der Union habe beschlossen, eine Vertagung der für nächste Woche geplanten Kabinettsbeschlüsse zu erwirken. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte der Fraktion nach Teilnehmerangaben zu, ohne deren qualifizierte Einbindung werde es keinen Kabinettsbeschluss geben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige