Union drängt Krankenkassen zur Beitragssenkung

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Union erhöht den Druck auf die Krankenkassen, die Beitragssätze Anfang kommenden Jahres zu senken. „Viele gesetzlichen Krankenkassen haben genug Rücklagen, um die Beiträge Anfang des kommenden Jahres zu senken“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jens Spahn der „Bild-Zeitung“ (Dienstag). „Ich erwarte, dass sie davon auf breiter Front Gebrauch machen und so Millionen Beitragszahlern entlastet werden. Es ist schließlich ihr Geld.“

Zur Zeit liegt der Beitragssatz bei 15,5 Prozent. Anfang 2015 bekommen die Krankenkassen wieder die Möglichkeit, einen Teil des Satzes selber festzulegen. Die Rücklagen der gesetzlichen Krankenkasse belaufen sich auf über 16 Milliarden Euro, berichtet die Zeitung.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige