Ungerhausen – Hakenkreuz-Tätowierung zieht Strafanzeige nach sich

Lkrs. Unterallgäu/Ungerhausen + 08.07.2013 + 13-1236

Hakenkreuz VerbotDefinitiv keine gute Idee hatte ein 33-Jähriger, als er sich ein Hakenkreuz auf einen Oberarm hatte tätowieren lassen. Am Mittwoch, 03.07.2013, lief er mit einem kurzärmeligen Hemd in Ungerhausen, Lkrs. Unterallgäu, umher. Dabei erkannten Beamte der Schleierfahndung Pfronten das Tattoo. Bei der anschließenden Überprüfung des Mannes beschlagnahmten die Fahnder einen Schlagring, den der mann als Gürtelschnalle verwendet hatte. Dabei handelt es sich um einen Gegenstand, der nach dem Waffengesetz verboten ist.

Der Industriemechaniker wird wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und eines Vergehens nach dem Waffengesetz angezeigt.

 

Anzeige