Unbekannter löst Radmuttern an Pkw

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn | 28.06.2011 | 11-417

Polizei-SchriftzugSchwerwiegende Folgen hätte die Tat eines Unbekannten für eine Autofahrerin haben können. Eine 46-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm hatte ihr Fahrzeug im Hof eines Einfamilienhauses in Weißenhorn vom vergangenen Montag, 27.06.2011, auf Dienstag, 28.06.2011, abgestellt. In diesem Zeitraum löste ein bislang unbekannter Täter an ihrem Fahrzeug an einem Rad vier der fünf Muttern. Bei der ersten Fahrt stellte die Frau fest, dass ein Rad stark vibrierte. Sie brach die Weiterfahrt ab und stellte die Manipulation bei einer Begutachtung des Fahrzeugs fest. Wäre es zu einer Ablösung des Rades gekommen, hätte ein schwerer Unfall die Folge sein können. Die Polizeiinspektion Weißenhorn ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Anzeige