UN sehen Erfolge im Kampf gegen HIV

Addis Abeba (dts Nachrichtenagentur) – Im Kampf gegen das HI-Virus sind nach Angaben der UN-Organisation UNAIDS Erfolge erzielt worden. Seit dem Jahr 2000 seien die HIV-Neuinfektionen um 35 Prozent zurückgegangen, heißt es in einem am Dienstag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba vorgestellten UNAIDS-Bericht. Die Zahl der Todesfälle, die auf Aids zurückzuführen seien, sei um 41 Prozent zurückgegangen.

Derzeit seien knapp 37 Millionen Menschen infiziert, 15 Millionen würden behandelt. Der Weltgemeinschaft sei es gelungen, die Aids-Epidemie aufzuhalten und zur Umkehr zu bringen, so UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. Das nächste Ziel sei nun, sie vollständig zu beenden.