UN-Generalsekretär ruft Konfliktparteien in Libyen zu Dialog auf

Tripolis – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die Konfliktparteien in Libyen dazu aufgerufen, Friedensgespräche aufzunehmen und für die Wiederherstellung von Stabilität im Land zu sorgen. Wohlstand und ein besseres Leben für die Bevölkerung Libyens seien nur möglich, wenn die blutigen Auseinandersetzungen aufhörten, so Ban am Samstag bei einem unangekündigten Besuch in Tripolis. Es müsse so schnell wie möglich eine politische Lösung für die Krise gefunden werden.

Libyen brauche ein Parlament, das alle Bevölkerungsgruppen im Land repräsentiere, so der UN-Generalsekretär weiter. Derzeit werden die Städte Tripolis und Bengasi von der islamistischen Miliz Fadschr Libya kontrolliert, die das Ende Juni gewählte Parlament nicht anerkennt. Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks befinden sich aufgrund der anhaltenden Kämpfe im Land knapp 300.000 Menschen auf der Flucht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige