UN-Generalsekretär fordert weitere Anstrengungen im Kampf gegen Armut

New York – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat weitere Anstrengungen im Kampf gegen Armut gefordert. „Noch immer leiden Millionen Menschen unter Hunger und Armut und sterben aus vermeidbaren Gründen“, sagte Ban am Montag in New York. Zudem sei ihr Zugang zum Arbeitsmarkt, zu Bildung oder medizinischer Versorgung erschwert.

In den vergangenen 20 Jahren habe es im Leben von rund einer Milliarde Menschen in den ärmsten Ländern nur begrenzte Fortschritte gegeben. Die Weltgemeinschaft könne es sich jedoch nicht erlauben, die globale Entwicklung zu kurz kommen zu lassen, so Ban weiter. Der UN-Generalsekretär rief daher dazu auf, weiter daran zu arbeiten, die Millennium-Entwicklungsziele wie geplant bis 2015 zu erreichen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige