UN: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

Bamako – Die vermisste Passagiermaschine der Fluglinie Air Algérie ist nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) in dem westafrikanischen Staat Mali abgestürzt. Die Maschine sei im Nordwesten des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit, unweit der algerischen Grenze abgestürzt, sagte Brigadegeneral Koko Essien von der UN-Mission in Mali laut der britischen BBC. Zum Zeitpunkt des Unglücks habe es schlechte Wetterbedingungen gegeben, so der Brigadegeneral weiter.

Die Maschine war von Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou aus gestartet und sollte in der algerischen Hauptstadt Algier landen. 116 Menschen sollen an Bord der Maschine gewesen sein, berichtet die Nachrichtenagentur APS unter Berufung auf die algerische Luftfahrtbehörde. Demnach war der Kontakt zu der Maschine gut 50 Minuten nach dem Start abgebrochen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige