UN: 2017 wird die Hälfte der Weltbevölkerung Zugang zu Internet haben

Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

New York – Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2017 die Hälfte der Weltbevölkerung Zugang zum Internet haben wird. Im Jahr 2013 seien bereits 2,3 Milliarden Menschen online gewesen, bis zum Ende des laufenden Jahres werde die Zahl voraussichtlich 2,9 Milliarden erreichen, heißt es in einem in New York vorgestellten Bericht der Broadband Commission. Bereits jetzt seien in 77 der 191 untersuchten Länder mehr als 50 Prozent der Menschen online.

In Deutschland haben dem Bericht zufolge 84 Prozent der Menschen Zugang zum Internet. Damit liegt die Bundesrepublik auf dem 20. Platz. An der Spitze liegt Island mit 96,5 Prozent, gefolgt von Norwegen und Dänemark. Schlusslicht der Rangliste ist Eritrea: Hier haben nur 0,9 Prozent der Menschen Zugang zum Internet.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige