Umweltministerin hält Fahrverbote für wahrscheinlich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Deutschland für kaum noch vermeidbar. „Bei den Städten, in denen wir wirklich massive Überschreitungen der Grenzwerte haben, München, Stuttgart und einige andere, fürchte ich, dass wir allein mit Software-Updates nicht hinkommen“, sagte Schulze dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). „Auch die vielen Maßnahmen aus dem Sofortprogramm Saubere Luft, also etwa die Elektrifizierung von Bussen, sind zwar gut und werden vielen Städten helfen, bringen aber in der Summe zu wenig, um das Problem in den besonders belasteten Städten zu lösen.“

Ihrer Meinung nach seien technische Nachrüstung der Fahrzeuge das „einzig realistische Mittel, Fahrverbote zu verhindern“.

Luft-Messstation, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Luft-Messstation, über dts Nachrichtenagentur