Umsatz im Ausbaugewerbe im ersten Quartal um 4,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Im ersten Quartal 2018 sind die Umsätze im Ausbaugewerbe um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Zugleich waren 1,7 Prozent mehr Beschäftige im Ausbaugewerbe tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Umsatzzuwächse verbuchten alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes.

In der Bauinstallation stiegen die Umsätze im ersten Quartal 2018 um 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges gab es in der Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation mit + 5,1 Prozent das stärkste Umsatzwachstum. Im sonstigen Ausbau nahm der Umsatz im ersten Quartal 2018 gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 2,9 Prozent zu. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges stiegen die Umsätze im Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei, Tapeziererei mit + 3,3 Prozent am stärksten an.

Fliesenleger, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fliesenleger, über dts Nachrichtenagentur