Ummendorf – 35-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Lkrs. Biberach/Ummendorf + 22.01.2013 + 13-0135

blaulicht new-facts-euBei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 22.01.2013, gegen 4.20 Uhr, ist ein 35-jähriger Mann aus Ulm in Ummendorf, Lkrs. Biberach, lebensgefährlich verletzt worden. Er kam mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik nach Biberach.

Ereignet hat sich der Unfall auf der Fischbacher Straße am Ortsende von Ummendorf in Fahrtrichtung Fischbach. Dort saß der 35-Jährige bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge auf der Straße und wurde von einem Klein-Lkw angefahren. Der 29-jährige Fahrer des Klein-Lkw erkannte den Mann auf seinem Fahrstreifen zwar im letzten Moment und wollte noch ausweichen, streifte ihn aber dennoch mit der rechten Fahrzeugfront und verletzte ihn dabei schwer.

Bei den Ermittlungen der Polizei wurde festgestellt, dass der 35-jährige Mann zur Unfallzeit vermutlich erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde deshalb auf richterliche Anordnung eine Blutentnahme entnommen.

Bereits kurze Zeit vor dem Unfall hatte ein Taxifahrer der Polizei mitgeteilt, dass von diesem ein betrunkener Fahrgast von Ulm nach Ochsenhausen gefahren werden sollte. Auf der Fahrt habe ihm der Mann mehrmals ins Lenkrad gefasst und ihn außerdem mit den Händen attackiert. Weil dieses Verhalten massiver geworden sei, habe er den Mann in Ummendorf abgesetzt und die Polizei informiert.

Wie es sich herausstellte, handelte es sich bei dem Fahrgast um den 35-jährigen Unfallverletzten. Neben dem Verkehrsunfall ermittelt die Polizei nun auch wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr im Zusammenhang mit der Taxifahrt. Die Ermittlungen dauern an.


Anzeige