Umfrage: Zweifel an langfristigem Erfolg der AfD steigt

Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach den Wahlerfolgen der AfD bei den Landtagswahlen im Herbst 2014 erwarteten 30 Prozent der Deutschen, dass die Partei sich dauerhaft etablieren werde, 56 Prozent bezweifelten dies damals. Nach 63 Prozent im November ist der Anteil derer, die der AfD keinen langfristigen Erfolg vorhersagen, erneut gestiegen auf jetzt 69 Prozent. Das ist ein Ergebnis des aktuellen ZDF-Politbarometers.

In der Wahrnehmung der Befragten ist die AfD zudem stärker nach rechts gerückt. Stuften vor vier Monaten 39 Prozent die Partei als „sehr rechts“ oder „rechts“ ein, so sind dies jetzt 49 Prozent. 20 Prozent ordnen die AfD politisch „in der Mitte“ ein und 14 Prozent bezeichnen sie als „sehr links“ oder „links“. Weiterhin glaubt mit 16 Prozent nur eine Minderheit, dass die AfD hauptsächlich wegen ihrer politischen Inhalte gewählt wird, 70 Prozent vermuten, dass es eher darum geht, anderen Parteien einen Denkzettel zu verpassen.

Über dts Nachrichtenagentur