Umfrage: Zwei Drittel gegen Friedensnobelpreis für Merkel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Forsa-Umfrage der Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keine geeignete Kandidatin für den Friedensnobelpreis ist. Ein Drittel der 1.002 befragten Bundesbürger (34 Prozent) meinen hingegen, Merkel wäre eine geeignete Kandidatin für diesen Preis, berichtet das „Handelsblatt“, das die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. Die Mehrheit der Bürger (61 Prozent) sieht das jedoch nicht so.

Vor allem bei den Anhängern der Linken (80 Prozent), Grünen (77 Prozent) und der SPD (63 Prozent) fällt Merkel als mögliche Friedensnobelpreisträgerin durch. Etwas häufiger als im Durchschnitt aller Befragten meinen hingegen die Befragten aus Ostdeutschland (41 Prozent), die über 60-Jährigen (42 Prozent) sowie die Anhänger der Union (56 Prozent), dass die Kanzlerin eine geeignete Kandidatin für den Preis wäre. Am Freitag wird der Träger des diesjährigen Friedensnobelpreises bekanntgegeben.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur