Umfrage: Union fällt in Wählergunst auf tiefsten Stand seit September

Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Union fällt in der Wählergunst auf ihren schlechtesten Wert seit September. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, verliert sie einen Prozentpunkt und kommt auf 40 Prozent. Die FDP muss ebenfalls einen Prozentpunkt abgeben und kommt auf drei Prozent.

Einen Prozentpunkt hinzugewinnen kann hingegen die Linkspartei (zehn Prozent). Unverändert bleiben die Werte von SPD (25 Prozent), Grünen (zehn Prozent) und AfD (sechs Prozent). Die sonstigen Parteien landen bei sechs Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur