Umfrage: Trump verdüstert Bild der Deutschen von den USA weiter

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bild der Deutschen von den USA verdüstert sich immer weiter: Zusätzlich belastend wirkt laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) das schlechte Image des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. So ist seit 1977 der Anteil der Deutschen, die die Vereinigten Staaten als den besten Freund Deutschlands betrachten, von 54 Prozent auf 18 Prozent zurückgegangen, berichtet die F.A.Z. Damit liegt Frankreich mit 27 Prozent vor den USA. Im selben Zeitraum ging der Anteil der Deutschen, die die Vereinigten Staaten für das Land halten, das am stärksten für Freiheit und Menschenrechte eintritt, von 57 Prozent auf 19 Prozent zurück.

Während die Deutschen von allen US-Präsidenten seit John F. Kennedy – ausgenommen Georg W. Bush – eher eine gute als eine schlechte Meinung hatten, haben nur vier Prozent der Deutschen von Donald Trump eine gute Meinung, 85 Prozent haben von ihm eine schlechte Meinung. Auch von den AfD-Anhängern haben 53 Prozent von Trump keine gute Meinung, 21 Prozent haben eine gute Meinung. Der Umfrage zufolge halten die Deutschen Trump für unberechenbar, rücksichtslos, gefährlich und unqualifiziert. Die Umfrage fand zwischen dem 28. Oktober und 10. November statt.

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur