Umfrage: "Tatort"-Fans sind von Wiederholungen genervt

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg – Auch am kommenden Sonntag läuft erneut eine „Tatort“-Wiederholung in der ARD. Erst Ende August wird es einen neuen „Tatort“ geben. Laut einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift „Auf einen Blick“ sind die TV-Zuschauer damit nicht einverstanden. Knapp die Hälfte der 613 Befragten (48 Prozent) ist genervt von den vielen „Tatort“-Wiederholungen in der ARD. Bei Singles und in der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre (jeweils 59 Prozent) ist der TV-Frust am größten.

Gelassener sind hingegen die unter 30-Jährigen: 70 Prozent schauen auch sonntags „Tatort“-Folgen gern ein zweites oder drittes Mal an. In Westdeutschland (50 Prozent) ist der Ärger über die „Tatort“-Wiederholungen größer als im Osten (39 Prozent).

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige