Umfrage: SPD sinkt auf 24 Prozent

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD sinkt nach dem Beschluss zur Einführung der Vorratsdatenspeichung in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag der Zeitung „Bild am Sonntag“ erhebt, fallen die Sozialdemokraten um einen Prozentpunkt auf 24 Prozent. Um einen Prozentpunkt hinzulegen können die Union (41 Prozent) und die Linkspartei (zehn Prozent).

Die FDP verliert in der Wählergunst und kommt nur noch auf vier Prozent (minus eins). Unverändert bleiben die Werte von Grünen (zehn Prozent) und AfD (fünf Prozent). Die Sonstigen kommen auf sechs Prozent. Emnid befragte zwischen dem 18. und dem 24. Juni 2746 Personen.

SPD auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur