Umfrage: Polizei genießt bei den Bundesbürgern das größte Vertrauen

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Polizei genießt bei den Bundesbürgern laut einer Forsa-Umfrage für den „Stern“ das größte Vertrauen. 84 Prozent der Befragten und damit zwei Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr gaben an, der Polizei zu vertrauen. Neben den Ordnungshütern vertrauen die Deutschen vor allem den Universitäten (78 Prozent) und dem eigenen Arbeitgeber (75 Prozent), während Wirtschaftsmanager allgemein (13 Prozent) und die Werbeagenturen (neun Prozent) die Schlusslichter sind.

Das Bundesverfassungsgericht (74 Prozent), der Bundespräsident (72 Prozent) und die Bundeskanzlerin (65 Prozent) rangieren noch vor der Bundeswehr (55 Prozent), der Bundesregierung (52 Prozent) und dem Bundestag (50 Prozent). Dass sich diese Werte im Vergleich zu früheren Jahren kaum verändert haben, ist für Forsa-Chef Manfred Güllner der Beweis, „dass sich unsere Gesellschaft eben nicht radikalisiert hat, wie es in verschiedenen Horrorszenarien diagnostiziert wird“. Die politischen Parteien landen mit 23 Prozent auf den hinteren Rängen. Die höchsten Zuwächse erzielten der Zentralrat der Muslime mit einem Plus von 13 Prozentpunkten auf jetzt 28 Prozent und der Zentralrat der Juden mit einem Plus von 10 Punkten auf 40 Prozent – die höchsten Vertrauenswerte, die für beiden Institutionen jemals gemessen wurden.

Über dts Nachrichtenagentur