Umfrage: Mehrheit sieht gewachsene deutsche Dominanz in der EU

EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die große Mehrheit der Deutschen sieht eine gewachsene deutsche Dominanz in der Europäischen Union. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Forschung für den „Spiegel“ bejahen 84 Prozent der Bundesbürger, dass Deutschland „heute mehr als früher die politische und ökonomische Vormacht in der EU ist“. Lediglich 14 Prozent stimmen dieser Einschätzung nicht zu.

Zugleich sind nur 27 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Bundesregierung in Europa „zu auftrumpfend“ agiere. Zwei Drittel dagegen finden, dass sie ihre Stärke „angemessen zum Ausdruck“ bringe. Entsprechend sind 71 Prozent der Befragten der Meinung, die Bundesregierung solle „nicht zurückhaltender“ auftreten.

Über dts Nachrichtenagentur