Umfrage: Mehrheit für Verbot von Hooligan-Demos

Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach den Krawallen von Hooligans und Rechtsextremisten in Köln sprechen sich 70 Prozent der Deutschen dafür aus, künftig Demonstrationen, bei denen es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gewalttätigkeiten kommt, zu verbieten. Das geht aus einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ hervor. 78 Prozent der Befragten glauben, dass solche Ausschreitungen extremistischer Gruppen vor dem Hintergrund des Konflikts in Syrien und dem Irak zunehmen könnten.

Nur 20 Prozent meinen, dass die Kölner Demo gegen radikale Islamisten ein Einzelfall war. Dass sich die muslimischen Verbände in Deutschland stärker als bisher gegen radikale Islamisten und die IS-Terrormiliz zu Wort melden und engagieren sollten, fordern 70 Prozent der Bundesbürger. Nur 22 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass sich die Vertreter der Muslime in Deutschland schon genug distanziert hätten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige