Umfrage: Mehrheit findet Kritik an Lüneburger Versöhnungsgeste unangebracht

Menschen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Eine breite Mehrheit der Deutschen hält die Kritik von Nebenklägern und Auschwitz-Opfern an der Versöhnungsgeste von Eva Kor, die dem ehemaligen SS-Unterscharführer Oskar Gröning während des Lüneburger Prozesses die Hand gereicht hatte, für unangebracht. Nur jeder zehnte Deutsche ist nach einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ der Auffassung, dass es anderen zusteht, diese Geste zu kritisieren. Dass der Handschlag sehr wohl kritisiert werden dürfe, meinen mehr Frauen (elf Prozent) als Männer (acht Prozent).

Von den ostdeutschen Befragten verneinen dies 89 Prozent, weil die Geste allein Sache von Eva Kor sei. Dieser Ansicht sind auch 86 Prozent der Westdeutschen. Gröning wird Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen vorgeworfen.

Über dts Nachrichtenagentur