Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Kinderrechte im Grundgesetz

Kinder, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kinder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – 56,8 Prozent der Deutschen plädieren dafür, spezielle Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ hervor. 54,4 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass die Interessen von Kindern 25 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland noch immer nicht ausreichend vertreten werden.

Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer forderten einen „Kinderbeauftragten“, der darauf achten soll, dass bei allen Gesetzgebungs-, Verwaltungs- und sonstigen Maßnahmen öffentlicher oder privater Einrichtungen das Wohlergehen von Kindern vordringlich berücksichtigt werde. „Ich finde es nicht in Ordnung, dass im Grundgesetz, unserem wichtigsten Wertebuch, die Kinderrechte fehlen“, monierte auch Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Sie werbe daher dafür, im Parlament eine Mehrheit dafür zu bekommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige