Umfrage: Mehrheit der Deutschen befürchtet Geldsorgen im Alter

Senioren, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Eine klare Mehrheit der Deutschen befürchtet Geldsorgen im Alter: Wie aus einer Forsa-Umfrage für die Versicherungsgesellschaft „CosmosDirekt“ hervorgeht, rechnen 82 Prozent der befragten Bundesbürger damit, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird. Um ihre finanzielle Situation im Alter zu verbessern, sehen sich 86 Prozent der Befragten in der Verantwortung, selbst vorzusorgen. Der Gedanke an eine geringe Rente bereitet der Umfrage zufolge auch der Mehrheit der jüngeren Generation Kopfzerbrechen: So fürchten 58 Prozent der unter 30-Jährigen um ihr finanzielles Auskommen im Alter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige